Kino für Kinder in der Flüchtlingsunterkunft

Schon beim vergangenen 26. Kölner Kinderfilmfest CINEPÄNZ hatte das jfc Medienzentrum Flüchtlingskinder zu den Kinovorführungen eingeladen. Etliche Kinder machten sich auf den Weg in die Kinos. Aber nicht für alle ist ein Ausflug aus der Unterkunft so einfach, vielfach fehlt eine Begleitung. Darum fragte die Leiterin einer Flüchtlingsunterkunft an, ob das jfc Medienzentrum nicht einfach einen Kinonachmittag im Haus organisieren könnte. Ein Plan, den die wir gerne umsetzen wollten.

Schon am Eingang waren die beiden Mitarbeiter des jfc Medienzentrums von Kindern umringt. Viele Hände packten mit an, das improvisierte Kino-Equipment in die Turnhalle zu bringen, in der die Kinderfilmvorführung stattfinden sollte. Etliche liessen es sich dann auch nicht nehmen, beim Aufbau mit anzufassen.

Als alles fertig war, hatten sich mehr als fünfzig Kinder eingefunden, um ein wenig Abwechslung in ihrem Alltag zu erleben. Auf dem Programm stand der Kinofilm "Shaun, das Schaf", den der Filmverleih Studiocanal dankenswerter Weise kostenfrei zur Verfügung gestellt hatte.

Und die Kinder hatten Spaß: Es gab Szenenapplaus, die Lieder wurden mitgesungen oder mitgetanzt, als sich das Happy-End anbahnte, hörte man deutliche Seufzer der Erleichterung. Vorteil dieses Filmes aus dem renommierten Animationshaus Aardman in Großbritannien war, dass der gesamte Film ohne Dialoge auskommt. Bei Vorführungen vor Kindern aus vielen verschiedenen Ländern ist das sicherlich ein Plus.

Viel zu schnell war der Nachmittag vorbei, was aber etliche der Kinder nicht ihren Optimismus verlieren ließ: "Kommt ihr morgen wieder? Was zeigt ihr dann?"

Geplant ist nun die Weiterentwicklung dieses Angebotes im nächsten Jahr.
zurück